Nach zahlreichen Schriftwechseln mit dem Finanzamt haben wir es endlich geschafft, die Anerkennung als gemeinn├╝tziger Verein zu erlangen!

Viele werden sich m├Âglicherweise wundern: Warum nicht im Bereich E-Sport? ­čĄö

Aufgrund der aktuellen Unsicherheit bez├╝glich der steuerlichen Gesetzes├Ąnderungen f├╝r die Anerkennung der Gemeinn├╝tzigkeit im E-Sport haben wir uns vorerst dazu entschieden, einen anderen Ansatz zu verfolgen, um die Gemeinn├╝tzigkeit zu erlangen.

So sehr wir uns auch freuen, ist es wichtig zu betonen, dass dies keine dauerhafte L├Âsung darstellen kann und auch nicht f├╝r jeden Verein umsetzbar ist.

Die Umsetzung der Gemeinn├╝tzigkeit f├╝r den E-Sport bleibt weiterhin essenziell!

Was bedeutet Gemeinn├╝tzigkeit und was bringt es?

Die Gemeinn├╝tzigkeit eines Vereins bezeichnet seinen Status als Organisation, die sich ausschlie├člich gemeinn├╝tzigen, mildt├Ątigen oder kirchlichen Zwecken widmet, wie sie in der Abgabenordnung festgelegt sind. Bisher ist E-Sport dort jedoch noch nicht aufgef├╝hrt.

Die Gemeinn├╝tzigkeit bietet zahlreiche Vorteile. Neben der steuerlichen Absetzbarkeit von Mitgliedsbeitr├Ągen und Spenden von Mitgliedern oder externen Partner*innen, Unternehmen usw. ist der Verein von der K├Ârperschaftssteuer befreit. Zudem er├Âffnet die Gemeinn├╝tzigkeit die M├Âglichkeit, F├Ârdermittel zu beantragen.

Insgesamt f├Ârdert die Anerkennung als gemeinn├╝tziger Verein das Engagement f├╝r das Gemeinwohl und tr├Ągt dazu bei, bedeutende gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen.

Warum nicht im Bereich der Jugendhilfe?

Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, die Gemeinn├╝tzigkeit im Bereich der Jugendhilfe anzustreben. Dies basiert sowohl auf den bisherigen Erfahrungen anderer
E-Sport-Vereine
in diesem Bereich als auch darauf, dass unsere Mitglieder zwar gr├Â├čtenteils unter 27 Jahren alt sind, wir jedoch den E-Sport und die M├Âglichkeit einer aktiven Beteiligung in unserem Verein f├╝r Menschen jeden Alters erm├Âglichen m├Âchten. Aus diesem Grund haben wir uns gegen die Ausrichtung auf den Bereich der Jugendhilfe entschieden und stattdessen den Bereich der Volksbildung gew├Ąhlt.

Nat├╝rlich w├Ąre ein sp├Ąterer Wechsel in den Bereich des E-Sports w├╝nschenswert. Wir setzen weiterhin auf eine positive Entwicklung und hoffen auf entsprechende Unterst├╝tzung seitens der Bundesregierung.

Wie haben wir das geschafft und warum in der Volksbildung?

Der E-Sport ist nicht nur aus (breiten-)sportlicher Sicht interessant, sondern bietet gerade im Vereinskontext auch zahlreiche Vorteile im Bereich der Volksbildung. Neben den spielerischen Aktivit├Ąten und den damit verbundenen F├Ąhigkeiten wie Hand-Augen-Koordination, Teamf├Ąhigkeit, Kritikf├Ąhigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit ist es auch eine wichtige Aufgabe unseres Vereins, ├╝ber Computerspiele aufzukl├Ąren.

Es ist daher nicht ungew├Âhnlich, dass wir als Verein bei Veranstaltungen nicht nur eine Gaming-Station pr├Ąsentieren, sondern auch an Podiumsdiskussionen teilnehmen, um aktiv ├╝ber das Thema zu informieren.

Auch in unseren Trainingseinheiten legen wir besonderen Wert auf das Verhalten der Spielerinnen und Spieler sowohl innerhalb als auch au├čerhalb des Spiels und korrigieren es gegebenenfalls. Dies ist in privaten Umgebungen selten der Fall.

Dar├╝ber hinaus werden in den verschiedenen Bereichen der Vereinsorganisation, wie Events, Sponsoring, Design und Teammanagement, wichtige F├Ąhigkeiten entwickelt und ausgebildet.

Dabei steht der soziale Austausch bei uns im Verein im Mittelpunkt. Sei es bei Stammtischen, Vereinsabenden oder Trainingseinheiten. Diese Aktivit├Ąten f├Ârdern den Austausch ├╝ber das Medium und seine Inhalte, um eine kritische Auseinandersetzung sicherzustellen.

Ein ganz besonderer Dank gilt hierbei unserem Ehrenmitglied Andreas Zippel f├╝r seine tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung bei der Formulierung und der Kommunikation mit dem Finanzamt! ­čĺÜ

Unsere Formulierungen k├Ânnen selbstverst├Ąndlich in unserer Vereinssatzung auf unserer Webseite nachgelesen werden. Bei Fragen zu diesem Thema sowie zu den Vorteilen aber auch Risiken sind wir jederzeit f├╝r Gespr├Ąche offen.

Teile diesen Artikel